Was kann man tun?

Anlegesteg auf dem Campingplatz

Kanufahren und Angeln

Was sollte man hier machen? Gar nichts! Du bist im Urlaub. Also, entspann dich, relax und geniesse! :-) 

Was könnte man hier machen? Du kannst hier super paddeln. Die Werra ist ein richtiger Kanufluss. Wir haben einen eigenen Anlegesteg auf dem Campingplatz. Du kannst z. B. mit deinem Auto zu einem stromaufwärts gelegenen Abholpunkt fahren, ein Kanu mieten, in das Kanu steigen und dann auf dem Campingplatz aussteigen. Sogar wenn du nicht paddelst und dich einfach treiben lässt, bringt die Strömung dich von selbst zum Campingplatz zurück!. Das Schöne ist, dass du sofort "zu Hause" bist. Der Kanuverleih holt dich auf dem Campingplatz ab, nimmt das Kanu wieder mit und bringt dich zu deinem Auto zurück.

Kanurado (Telefon: +49 5651 2290 515) ist ein kleines, freundliches Unternehmen, wo man Kanus mieten kann. Werratal Tours ist auch eine Möglichkeit: https://www.werratal-tours.de

Angeln

Etwas weniger sportlich :-) aber umso meditativer ist Angeln. Vielleicht kannst du sogar direkt von deinem Stellplatz angeln. Gastkarten kann man kaufen im Dorf bei Herrn. R. Pack in der Slierbachstrasse 18.

 

Freibad Wanfried
Waldbad Ritzenhausen
Werratalsee Ost Ufer
Gruner See
Osho Quelle

Schwimmen

Hast du Lust selbst ins Wasser zu springen?

Freibad Wanfried
Bereits 4 Kilometer vom Campingplatz entfernt kann man im Freibad von Wanfried schwimmen. Es gibt ein 50-Meter-Becken, eine Wasserrutsche, ein Sprungbrett, eine große grüne Liegewiese, einen Spielplatz und ein separates Kinderbecken mit Sonnenschutz. Und das alles mit Überblick über die Berge.

Adresse: Schwimmbad 10, 37281 Wanfried 

Waldbad Ritzenhausen in Hallungen 
Magst du weniger Chlor, dafür aber ein richtiges Schwimmbad, dann kannst du ins Waldbad in Hallungen gehen. Dieses Becken ist mit Quellwasser gefüllt und es wurde nur ein wenig Chlor hinzugefügt. Das Becken ist kleiner als in Wanfried und es gibt keine Rutsche, dafür aber einen Sportplatz. Aber wegen des Ortes und der authentischen Atmosphäre (schwer zu beschreiben, man muss wirklich selbst hinfahren) ist es wirklich schön dort. Ungefähr 20 Minuten Fahrzeit. Warnung: Das Brunnenwasser ist sehr kalt :-)

Adresse: Am Waldbad, 99826 Hallungen,  (036924) 30822, 

Werratalsee
Der Werratalsee ist 10 Kilometer vom Campingplatz entfernt. Dies ist ein riesiger See mit kontrolliertem Badewasser. Am Werratalsee Ostufer gibt einen Sandstrand, einen Spielplatz, einen Kiosk, eine Feuerstelle, Umkleidemöglichkeiten, einen Sportplatz und gibt es Pläne für ein großes Restaurant. Es gibt auch einen speziellen Hundestrand.

Adresse: Am Seepark 1, 37276 Meinhard

Der grüne See in Hundelshausen
Eine weitere Möglichkeit, in natürlichen Gewässern zu schwimmen, ist der Grüne See bei Witzenhausen. Dieser ist viel kleiner als der Werratalsee. Das grüne kühle Wasser steht in schönem Kontrast zu den weißen Felsen. Es gibt einen langen Holzsteg mit einer Treppe, über die man ins Wasser gehen kann. Auf dem See schwimmt ein Floß. Es gibt eine Liegewiese und Toiletten, aber es gibt keinen Sandstrand. Vor oder nach dem Schwimmen kann man im Bio-Restaurant Ringelnatz in Witzenhausen zu Mittag essen: 

https://www.ringelnatz-witzenhausen.de 

Oder vielleicht noch etwas 'eigensinniger': Besuch die Osho-Kommune 'Parimal Gut Hübenthal :-) dort kann man in einer ganz kalten Quelle baden (ohne Badeanzug!).

http://www.cafe-hofgarten.de/index.htm

Oder man kann direkt auf dem Bauernhof Gut Fahrenbach ökologisches Black-Angus-Fleisch kaufen und auf dem Campingplatz grillen :-)

https://www.gutfahrenbach.de

Andere Schwimmbäder in der Nähe:
Freibäder: Mihla, Bad Sooden Allendorf
Saunakomplexe mit Außen- und Innenbecken: Espada in Eschwege (2 Rutschen!), Werratalthermen in Bad Sooden Allendorf, Thüringen Therme in Mühlhausen, Aquaplex in Eisenach.

Baumkronenpfad in UNESCO-Urwald Hanich
Kletterwald Bad Tabarz. Richtig Cool fur alle Alter!!
Fahrräder sind immer willkommen
Premium Wanderwege. Natur und Tieren
Überraschung auf P12 Wanderweg...

Radfahren, Wandern und Klettern

Der Campingplatz befindet sich in einer großartigen Gegend zum Radfahren und wandern. Es gibt viele Wander- und Fahrradrouten. Einige Routen führen entlang des Campingplatzes oder beginnen sogar dort.

Radfahren

Wenn es um das Radfahren geht, ist es ideal, dass wir uns in einem Flusstal befinden, denn deshalb radelt man hauptsächlich auf flachen, speziell angelegten Radwegen. Man kann aber auch in die Berge fahren, wenn man aktiv sein will. Diese Gegend ist wirklich ein Geheimtipp, wenn es um das Radfahren geht. Rechts und links hat man schöne Ausblicke auf die Hügel und Berge, während man auf einem flachen Radweg entlang des Flusses radelt. Der Campingplatz liegt direkt an der beliebten Fahrradroute: der Werratal-Radweg.

Einige Tipps zu Fahrradtouren: 

  • Gemütliche Halbtagesfahrradrundtour: Auf dem Werraradweg bis Wanfried beim historischen Hafen über die Brücke und auf der anderen Werraseite stromauf bis Großenburschla, dort über die Brücke und zurück nach Altenburschla. Kann auch bis zur Werrabrücke in Heldra ausgeweitet werde.
  • Fahrradrundtour Werraradweg bis Wanfried: beim historischen Hafen über die Brücke und den Radweg nach Aue (Wasserburg), Eschwege (historische Altstadt, Sophiengarten, Shopping) und auf de anderen Werraseitee auf dem Bahntrassenradweg zurück über Wahnfried nach Altenburschla
  • Kombiniert Radeln/Wandern: auf den Aussichtsturm Heldrastein Werraradweg bis Heldra über die Brücke bis zum Parkplatz unter dem Heldrastein. Dort die Räder abstellen und auf den Berg steigen (z.T. steil). Links zum DDR-Horchposten (Aussicht) und dann weiter auf den Radarturm mit historischer Ausstellung. Räder wieder abholen und zurück nach Altenburschla, oder weiter nach Treffurt (Eis auf dem Marktplatz)
  • Unstrut-Werra-Radweg = Bahnstrecke Vogteier Bimmelbahn: Werraradweg bis Heldra. Im Ort weiter zur B250. An der Kreuzung ist der Unstrut-Werra-Radweg geradeaus ausgeschildert. Zum Bahndamm kommt man aber, indem man erst re. auf die B250 einbiegt und nach ca. 100 Metern wieder links abbiegt. Der Feldweg führt nach etwa 500 Metern halblinks auf den Bahndamm. In Wendehausen wird man kurz vom Damm abgeleitet und dann beim alten Bahnhof wieder hinaufgeleitet. Zwischen Wendehausen und Diedorf verlässt der Radweg die Bahnstrecke und führt auf einen Wanderweg und erst in Diedorf wieder auf den Damm. Wenn man die richtigen Abfahrten nutzt, die wie Feldwege aussehen, ist der der Bahndamm aber durchgehend befahrbar (grober Schotter). Erkundung nach Belieben bis zum Grenzhaus/Alter Bahnhof hinter Heyenroda haben wir gut geschafft. Radweg endet in Mühlhausen mit Anschluss zu anderen Angeboten.Der Rückweg führt dann Bahnstreckentypisch moderat und konstand bergab .-)

Das Wandern kann sowohl einfach als auch wirklich herausfordernd sein. Vom Campingplatz aus kann man zum Beispiel zu einer beeindruckenden 5-stündigen Wanderung über den P12 starten. Dabei komt man an der Agentenschleuse vorbei und hat man immer wieder herrliche Ausblicke ins Tal. Beeindruckend ist auch der 12 Kilometer lange Wanderweg zum ehemaligen Abhörposten Heldrastein. Er führt durch den Laubwald und entlang von Felsvorsprüngen zu einer Aussicht (P6 Premium Wanderweg). 

  • Wanderung an die Grenze: erst mit dem Rad in Altenburschla auf die östlichen B250 Anbindung die B250 kreuzen und weiter bis zum Wanderparkplatz Lehnetal. Dort die Räder abstellen. Rundwanderung 1 / P12 über Agentenschleuse, Todesstreifen, Grenzstein 51 und Mainzer Köpfe. Etwa 12km, kann aber auch abgekürzt werden. Variationsmöglichkeit: Hinter der Agentenschleuse auf dem grünen Band (Kolonnenweg) und bergauf bis zum alten Wachturm (4 km) und zurück.

Das UNESCO Welterbe Urwald Hainich mit Baumkronenpfad ist 40 Minuten vom Campingplatz. https://baumkronen-pfad.de/de/

Da gibt es auch den wahnsinnigen Kletterwald Bad Tabarz. Das Extreme Parcours ist wirklich Extrem! Macht Spaß und nicht nur für Kinder! In Eschwege (14 km) gibt es auch einen Kletterwald.

Fachwerkdörfer, Fachwerkstädte und UNESCO-Weltkulturerbe

Vom Campingplatz aus sind es 4 Kilometer mit dem Fahrrad entlang des Flusses bis zur authentischen Kleinstadt Wanfried. Die größere historische Stadt Eschwege mit einem alten Stadtkern, in dem man einkaufen kann, ist 13 Kilometer entfernt. Einige Kilometer weiter liegt Bad Sooden Allendorf mit einem alten Gradierwerk und dem dazugehörigen Thermenkomplex. Hier gibt es auch viele Cafés und Restaurants.

Witzenhausen:

Dann erreicht man Witzenhausen: die Kirschenhauptstadt Deutschlands mit einer großen alternativen ökologischen Gemeinde und der dort ansässigen Universität für biologischen Landbau. Vom Juni bis September findet jeden letzten Dienstag des Monates in der Altstadt ab 16:00 Uhr ein Bio-Feierabendmarkt statt.

Hannoversch Münden

Die Touristenstadt Hannoversch Münden ist in 45 Autominuten erreichbar. Durch die vielen Fachwerkhäuser dort fühlt man sich in frühere Zeiten versetzt.

Treffurt und Eisenach

Wenn man vom Campingplatz aus in Richtung Osten fahrt, kommt man nach etwa 8 Minuten Fahrt in das schöne, kleine Städtchen Treffurt mit der Burg Normannstein oberhalb der Stadt. Wenn man mit dem Auto noch weiter fahrt, erreicht man in zwanzig Minuten die Stadt Eisenach mit dem UNESCO-Welterbe Wartburg. https://www.wartburg.de/de/

Die historischen Universitätsstädte Göttingen und Erfurt sind etwa 1 Autostunde entfernt. Es sind beides schöne alte Städte mit viel Trubel, so dass sich die Fahrt auf jeden Fall lohnt.

Erfurt

Erfurt ist als Hauptstadt von Thüringen von Touristen noch recht unentdeckt. Aber trotzdem gibt es ein richtiges hipster-proof ‘speciality coffee‘ Cafe: https://www.epitomecoffee.com. Man kann in dieser Stadt auch gutes Eis essen: https://www.goldhelm-schokolade.com/eiskraemer/ Etwas weiter vom Zentrum findet man das kulturelle Cafe-Restaurant Franz Melhose: https://franz-mehlhose.de. Und natürlich sollte mann sich die historische Krämerbrücke anschauen.

Göttingen

Am Donnerstag- und Samstagvormittag findet in Göttingen ein schöner Markt statt. Danach kann man auf dem Marktplatz in der l'Osteria Riesenpizzen zu Mittag essen! https://losteria.net/nl/restaurants/restaurant/goettingen/. Auch lecker isst mann in dem vietnamesische Restaurant Vietal Village (Rote Strasse 16, 37073 Göttingen). Ausserden lohnt sich ein Besuch an Die St. Jacobi Kirche, denn die Innenseite ist auf überaschende Weise bemalt. 

Weimar:

Sehr gut erreichbar in einem Tag ist die Stadt von Goethe und Schiller: Weimar. Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist besonders schön. In Weimar gibt es, wie in Erfurt, eine richtige Hipster Kaffeerösterei https://www.facebook.com/roestbrueder/ Möchtest du lieber etwas essen, dann kannst du leckeres Brot essen und etwas trinken bei der Brotklappe (https://www.brotklappe.de), Pizza essen, oder etwas Gesünderes im kleinen Cafe/Restaurant Fama https://www.instagram.com/famacafeundmanufaktur/ Auch zu empfehlen ist das koreanische Restaurant San: https://www.facebook.com/sanrestaurant/

Kassel

Ebenfalls etwa eine Autostunde entfernt liegt Kassel mit dem UNESCO-Schutzpark Wilhelmshöhe. Dies ist der größte Bergpark in Europa. Mittwochs, sonntags und Feiertags finden im Sommer die "Wasserspiele" statt. Überall im Park gibt es Springbrunnen (der höchste ist 52 Meter hoch) und Wasserfälle. Beeindruckend ist das Wasser, das aus dem Schloss über 535 Stufen hinunterfließt! https://museum-kassel.de/de/museen-schloesser-parks/unesco-welterbe-bergpark-wilhelmshoehe

 

Im Sommer ist überhaupt viel los in der Umgebung: Veranstaltun, Kirmes, Trodelmarkt usw. 

Einkaufen

Lebensmittel findet man in den grossen Supermärkten in den schönen alten Kleinstädten Wanfried, Treffurt und Eschwege, aber man kann auch auf einen der Wochenmärkten in der Umgebung fahren oder Bio-Eier, Fleisch, Wurst, Honig und Gemüse direkt vom Bauern kaufen. Man kann sogar sein eigenes Obst von den vielen Obstbäumen in der Gegend pflücken, wie Kirschen, Äpfel und Pflaumen. Seit kurzem gibt es auch einen kleinen Supermarkt in Grossburschla der auch am Sonntagmorgen geöffnet ist.

Supermarkten:

Grossburschla:

  • Werrakind,  Hessiche Ende 11, Grossburschla (3 km)        
    • mo-frei: 06:00 – 17:00
    • sa: 06:00 – 22:00
    • so: 

Wanfried:

  • REWE, Bahnhofstraße 6, 37281, (4 km)          
    • mo-sa: 07:00 – 21:00
  • EDEKA, In der Werraaue 3, 37281 (5 km)          
    • mo-frei: 08:00 – 20:00
    • sa: 07:00-20:00
  • ALDI,  In der Werraaue 1, 37281 (5 km)          
    • mo-sa: 07:00 – 20:00

 Treffurt:

  • REWE,  1C, Gartenstraße, 99830 (6 km)         
    • mo-frei: 06:00 – 22:00
    • sa: 06:00 – 22:00
  • NETTO ,  Straße des Friedens 4, 99830 (6 km)          
    • mo-sa: 07:00 – 20:00 

Eschwege:

  • TE GUT: mit Bio-assortiment  
    • Bahnhofstraße 25, 37269 (16 km)      
    • mo-sa: 07:00 – 21:00
  • KAUFLAND: Supermarkt XXL
    • Thuringer Straße 28, 37269 (17 km)
    • mo-sa: 07:00 – 22:00